Möbel – Keiner + Winkler


Keiner + Winkler – Bild aus den 50er Jahren




Auf dem Bild (v. l. n. r):
Alfred Winkler, Herbert Keiner, Karin Keiner, Elfriede Winkler und 3 Mechaniker.



1953 Gründung von Keiner und Winkler durch die beiden Büro- maschinen-Mechanikermeister Herbert Keiner und Alfred Winkler.
1960 - 1980 Entwicklung zu einem damals klassischen Handelshaus mit den Bereichen Bürobedarf, Büromaschinen und Büromöbel. 1974 Expansion und Umzug zum heutigen Firmensitz in Düsseldorf-Wersten.
1980 - 1990 Fokussierung der Aktivitäten im Bereich Bürobedarf. Gewinnung von Großkunden wie ARAG, C&A, Handelsblatt, Metro und Vodafone. Ausscheiden der Familie Winkler aus dem Unternehmen. Sohn Oliver Keiner tritt ins Unternehmen ein.
1991 Gründung der heutigen Keiner + Winkler Büroeinrichtung GmbH mit Oliver Keiner als Geschäftsführer. Sein Themenschwerpunkt als Diplom-Sportlehrer lag von Beginn an im Bereich der Arbeitsplatz-Ergonomie, während sich seine Frau Birgit Keiner als diplomierte Architektin (FH) mit Planung und Gestaltung beschäftigt.
2000 Verkauf des Bereichs Bürobedarf an die Plate-Gruppe. Herbert und Karin Keiner gehen in ihren verdienten Ruhestand. Konzentration auf den Bereich Büroeinrichtung und kompletter Umbau der Räumlichkeiten zu Büro und Ausstellung.
2008 Erweiterung der Ausstellungsräume durch einen repräsentativen Anbau.




TOP